• Herzlich Willkommen
    Kolpingkapelle Freren e.V.
    Traditionsverein seit 1947
Lingener Tagespost
23.01.2018

Zeitungsbericht vom 23.01.2018

Generalversammlung der Kolpingkapelle Freren
13.01.2018

 

Generalversammlung der Kolpingkapelle Freren
Zahlreiche Ehrungen und Neuaufnahmen

Freren. 13.01.2018

Die Kolpingkapelle Freren blickt auf ein Jubiläumsjahr in 2017 und zahlreichen Auftritten zurück. Darauf verwies der stellvertretende Vorsitzende Reinhard Berning in der Generalversammlung.

In einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2017 dankte Berning den Dirigenten Matthias Menke und Magdalena Timmel für ihre Arbeit und erinnerte an besondere Aktionen, wie das Jubiläumskonzert, dem Gala Abend und den vielen weiteren Auftritten in diesem Jahr. Ebenfalls gedankt wurde Ehrendirigent Franz Menke für seine Arbeit im vergangenen Jahr. Im Rahmen des Jubiläumskonzertes übergab er den Taktstock an seinen Sohn Matthias und wurde seitens der Kapelle in einem feierlichen Akt zum Ehrendirigenten ernannt.

Seitens des Beisitzers Michael Rolfes (zuständig für Chronik und Homepage) wurde die neue Website der Kolpingkapelle vorgestellt. Insbesondere der Mitgliederbereich und die Auftritte wurden im Rahmen einer Präsentation vorgeführt. Außerdem wurde auf die weiteren Webauftritte (Facebook, Instagram und Twitter) verwiesen. Die dafür verantwortlichen Mitglieder stellten ihre Bereiche ebenfalls vor und luden alle Anwesenden ein, die Seiten regelmäßig zu benutzen.

Großartige Arbeit wurde auch von dem Festkomitee geleistet, die sowohl das Jubiläumskonzert sehr gut vorbereitet und durchgeführt hatten, als auch den anschließenden Gala Abend der Kapelle organisierten. Ihnen wurde insbesondere durch Reinhard Berning gedankt.

Für das Jahr 2018 stehen auch wieder zahlreiche Termine an. Besonders auf das Frühjahrskonzert im März 2019 soll insbesondere hingearbeitet werden. Auch für dieses Konzert soll wieder ein Festkomitee gebildet werden, zu dem sich spontan gleich mehrere Mitglieder des letzten Komitees meldeten.

Weiterhin soll in diesem Jahr eine Kapellenfahrt in Form einer Tagestour organisiert werden. Heinz Josef Schumacher erklärte sich bereit, die Vorbereitungen dafür zu übernehmen.

Besonders begrüßt wurde die Aufnahme von gleich sieben Musikerinnen. Pauline Kaiser, Jana Könning, Ayleen Laumann, Franziska Lüns, Lina Papenbrock, Jessica Schade, Nicole Schumacher und Marie-Marlen Weggert wurden als neue Mitglieder der Kapelle in das Hauptorchester aufgenommen.

Weiterhin gab es zahlreiche Ehrungen für lange Mitgliedschaft im Verein. Michael Rolfes wurde für 35 Jahre geehrt, Martin Menke für 40 Jahre, Josef Prekel für 50 Jahre, Josef Holthus für 55 Jahre und Franz Menke sogar für 65 Jahre aktive Mitgliedschaft. Für ihre langjährige Mitgliedschaft erhielten die Jubilare jeweils eine Urkunde und ein Präsent. Berning und Matthias Menke danken den Jubilaren besonders für ihr großes Engagement.

Im Rahmen der Neuwahlen trat Reinhard Berning als stellvertretender Vorsitzender ab. Jessica Schoo, bisher Beisitzerin, konnte als Nachfolgerin für dieses Amt gewonnen werden und wurde seitens der Versammlung mit großer Mehrheit gewählt. Als neue Beisitzerin wurde Sarah Fübbeker gewählt. Sie ist in diesem Amt zukünftig für das Notenmaterial zuständig.

 

Kolpingkapelle Freren
Gegründet 1947;
Vorsitzender: David Weltring;
Kontaktaufnahme 05902/5441;
Internet: http://www.kolpingkapelle-freren.de

Adventsmusik der Kolpingkapelle Freren 2017
17.12.2017

Adventsmusik der Kolpingkapelle Freren 2017


Freren, 17.12.2017

Auftakt mit Musik in die vorweihnachtliche Zeit
Auch in diesem Jahr wurde die vorweihnachtliche Zeit für die Musikerinnen und Musiker des Orchesters traditionell mit der Adventsmusik eingeläutet. Ein langer und anstrengender Nachmittag, der doch Spass macht und vielen Zuhörern besondere Freude bereitet. Wie in jedem Jahr, beginnt der musikalische Maraton im Krankenhaus Thuine. Dort spielt das Orchester zunächst im Foyer und danach auf allen Stationen. Etwas ganz besonderes ist es jedesmal, wenn einige Lieder in der Krankenhauskapelle gespielt werden. In diesem Jahr durften alle Patienten und Krankenhausmitarbeiter per Radio und Fernsehen verfolgen, wie die Kapelle das "Largo" von Hendel, "Ich bete an die Macht der Liebe" aus dem großen Zapfenstreich sowie weitere Weihnachtslieder spielte. Als Abschluss werden dann noch einmal verschiedene traditionelle und moderne Weihnachtslieder in der Empfangshalle des Krankenhauses gespielt.

Frisch gestärkt mit Kaffee, Getränken und Weihnachtsgebäck, welches von den Schwestern des Krankenhauses als Dankeschön vorbereitet wurde, geht es danach weiter nach Freren zum Altenpflegeheim. Hier wurden die Musikerinnen und Musiker bereits von zahlreichen Bewohnern, deren Angehörigen und Bediensteten erwartet. Mit traditionellen Musikstücken lud Dirigent Matthias Menke die Zuhörerinnen und Zuhörer zum Mitsingen ein. Aber auch einige besinnliche Stücke gehörten zum Programm und verbreiteten eine weihnachtliche Atmosphäre.
Jetzt schnell zum Frerener Weihnachtsmarkt, wo der Nikolaus schon auf die Bläserinnen und Bläser wartete. Mit "Lasst uns froh und munter sein" hielt er dann auch Einzug auf dem Markt und wurde bereits von vielen Kindern sehnsüchtig erwartet. Derzeit macht anscheinend ein ganz besonderes Gedicht in Freren die Runde, denn gleich drei Kinder trugen es nacheinander dem Nikolaus vor ;-). Trotzdem bekamen natürlich alle Kinder ein Geschenk vom Nikolaus der sich dann auch mit Musik wieder verabschiedete (schließlich gibt es ja noch mehr Kinder auf der Welt, die auf den Nikolaus warten). Auch hier wurden die zahlreichen Weihnachtsmarkbesucher noch mit Musik der Kolpingkapelle auf die kommende Zeit eingestellt. Unter anderem mit "Christmas Rock Festival" und "Winter Wonderland" rockte und swingte das Orchester den Weihnachtsmarkt und bescherte dem Publikum einige schöne Minuten.

Den Abschluss des Musikmarathons bildet seit vielen Jahren das Konzert im betreuten Wohnen. Auch hier hatten Betreuerinnen schon Vorbereitungen getroffen viele Bewohner hatten sich bereits in der Halle eingefunden um den Klängen der Kapelle zu lauschen. Sie wurden dafür mit leiser und besinnlicher Weihnachtsmusik belohnt. Bei den letzten bekannten Weihnachtsliedern wurden auch hier die Zuhörerinnen und Zuhörer von Matthias Menke zum Mitsingen aufgefordert, was diese dann auch gerne taten.
Ein anstrengender Nachmittag, der doch jedes mal wieder etwas ganz Besonderes ist.

 

Vorspielabend des Nachwuchsorchesters
24.11.2017

 

Der Vorspielabend des Nachwuchsorchesters in der Alten Molkerei Freren

Spelle, 24.11.2017

Die jungen Musikerinnen und Musiker der Kolpingkapelle Freren begeisterten das Publikum mit Gruppenvorträgen und als Orchester.

Wie schon seit vielen Jahren, so wurde auch in diesem Jubiläumsjahr der Kolpingkapelle Freren ein Vorspielabend der Nachwuchsmusikerinnen und -musikern durchgeführt. Anders als sonst, fand die Veranstaltung dieses mal in der Alten Molkerei Freren statt.

Liebevoll für ein besonderes Konzert hergerichtet fanden in der Konzerthalle und der Empore zahlreiche Gäste Platz und hatten einen wundervollen Abend bei zahlreichen Beiträgen von Einzelgruppen und dem Nachwuchsorchester.

Den Anfang bildeten die verschiedenen Blockflöten Gruppen. Hier werden schon Kinder ab einem Alter von 6 Jahren ausgebildet und in die Welt der Instrumentalmusik eingeführt. Von einfachen bis zu rhytmisch anspruchsvolleren Flötenstücken zeigten die jungen Musikerinnen dann auch, was sie in den vergangenen 1,5 Jahren gelernt hatten.

Weiter ging es mit Vorträgen der Instrumentalgruppen für Saxophone, Klarinetten, Tenorhörner, Trompeten und Querflöten. Dabei wurden facettenreiche Stücke von Boogie, traditionellen Stücken bis hin zu Simon & Garfunkel vorgetragen. Alle Kinder machten ihre Sachen hervorragend und dafür gebührt vor allem auch den Ausbilderinnen und Ausbildern der Kapelle ein ganz herzliches Dankeschön.

Die Klarinetten Gruppe von Sandra Tasche hat sich dann auch mit einem ganz besonderen Stück mit Background Sound aus dem Nachwuchsbereich verabschiedet. Nach 6 Jahren Unterricht, sind die 4 jungen Damen bereits Mitglieder des Hauptorchesters und werden ab dem kommenden Jahr auch keinen Unterricht mehr erhalten.

Nach der Pause trat dann das Nachwuchsorchester auf. Erstmalig in diesem Jahr unter der Leitung von Magdalena Timmel. Nachdem Matthias Menke das Nachwuchsorchester viele Jahre lang geleitet hat, ist er jetzt fester Dirigent des Hauptorchesters und übergab Anfang 2017 die Leitung des Vororchesters an Magdalena.

Als traditionelles Blasorchester begann der Auftritt dann auch mit dem Petersburger Marsch. Danach folgten dann aber direkt modernere Stücke wie beispielsweise Titanik, I will survive, Hawei O Five und Fluch der Karibik.

Hierbei konnten sich die Zuhörer vom bereits sehr guten Niveau der jungen Musikerinnen und Musiker überzeugen. Nicht nur führten einige Jugendliche abwechselnd durch das Programm, auch trugen sie fehlerfrei und mit einem beeindruckenden Sound die Musikstücke vor. Es war ein großer Genuss, der Musik zu lauschen.

Bei so vielen guten jungen Musikerinnen und Musikern braucht die Kolpingkapelle Freren sich über ihre Zukunft wohl keine Sorgen zu machen.

 

11.11.2017

Gala Abend der Kolpingkapelle 

11.11.2017  

Zum 70 jährigen Bestehen der Kolpingkapelle Freren fand bereits am 29.10.2017 ein Konzert in der Aula der Realschule Freren statt. Das ausverkaufte Konzert dürfte den Zuschauern noch lange positiv in Erinnerung sein. Für die Musiker der Kolpingkapelle bedeutete das Konzert jedoch viel Arbeit, extra Proben und eine lange Vorbereitungszeit. Als Belohnung dafür wurde am 10.11.2017 ein Gala Abend in der Alten Molkerei Freren veranstaltet. Mit Begleitung und in Abendgarderobe gekleidet waren alle Orchestermitglieder und Ehemalige eingeladen, einen schönen Abend bei Essen, Trinken und Musik zu verbringen. Das Vorbereitungsteam (siehe Foto) hatte dabei sehr gute Arbeit geleistet und an alles gedacht. In der liebevoll hergerichteten Butterhalle wurden zunächst alle Gäste mit einem Sektempfang vom Kellnerinnen - Team begrüßt. Nach der kurzen Ansprache des ersten Vorsitzenden Weltring fanden die Gäste dann ein reichhaltiges Buffett vor und es konnte ausgiebig und gut gegessen werden. Der anschließende Tanzabend wurde dann mit einem Ehrentanz des Kapellenvorstands eröffnet. Anschließend waren alle Gäste eingeladen, den Abend in gemütlicher Atmosphäre zu verbringen.

 

 

Unterkategorien

Volksfeste

Die Kolpingkapelle ist jedes Jahr mitverantwortlich für die musikalische Gestaltung vieler Volksfeste in der Region.

Konzerte

In regelmäßigen Abständen lädt die Kolpingkapelle Freren zum Konzert ein oder darf mit Konzertmusik zu regionalen Veranstaltungen beitragen.

Kirchenmusik

Seit langer Zeit gehört die Gestaltung von regionalen Gottesdiensten zu den traditionellen Aufgaben der Kolpingkapelle Freren.